lineführung in linelocker

Tech-Talk. Was gibt's an Equipment.

Moderatoren: sobek, seflue

lineführung in linelocker

Beitragvon smarknow » Fr 7. Okt 2011, 17:40

ich baue meine longline mit zwei landcruising lockman auf um so wenig material wie möglich in der line zu haben. allerdings ist es sehr umständlich den lockman so einzufädeln, dass man nicht die ganze spannung verliert nachdem man den spannmechanismus ausgebaut hat...
ich habe den lockman bis jetzt immer so eingebunden: lockman
warum aber bindet man ihn nicht so ein wie den lynx oder zilla? lynx
also so dass die schlaufe der line um den bolzen des schäkels liegt statt um den lockman.
der vorteil wäre dass man durch einfaches nachfädeln/spannen die line zwischen klemmmechanismus und fixpunkt die line schön straff bekommt.
was denkt ihr dazu?
smarknow
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 4. Mai 2007, 12:23
Wohnort: Schweden, selten Oberperfuss

Re: lineführung in linelocker

Beitragvon Sirius » Fr 7. Okt 2011, 19:46

Ein Grund den ich sehe: Die Bruchlast Reduktion wird wohl etwas größer, da der Radius der ersten "Line Ablenkung" kleiner wird (um die Dicke der Line). Wieviel das ausmacht weiß ich nicht, kann wohl nur durch echte Tests geprüft werden (ich hab grad versucht das Abzuschätzen, auf Basis von bekannten Zahlen, aber das stimmt hinten und vorne nicht...).

Ich erinnere mich übrigens an einen Thread in diesem oder im slackliner.de Forum: Dort ging es um irgendwelche Tschechen (?) die sowas wie den Lockman aber mit der anderen Fädelung anbieten. Find den Thread grad nicht. Dort wurde aber keine Bruchlastreduktion diskutiert (nur angesprochen).
Edit: Habs dank Browser History wieder gefunden http://www.slackliner.de/forum/viewtopi ... r5I#p11204

Simon
Sirius
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 2. Jun 2011, 13:00

Re: lineführung in linelocker

Beitragvon smarknow » Sa 8. Okt 2011, 19:06

super, vielen dank für den link...
genau so wie im video hab ichs mir vorgestellt
also ich sehe dabei keinen erheblichen nachteil?
smarknow
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 4. Mai 2007, 12:23
Wohnort: Schweden, selten Oberperfuss

Re: lineführung in linelocker

Beitragvon seflue » So 9. Okt 2011, 01:15

Die Fädelung kannst du so machen, wie angesprochen. Hat den Vorteil, daß du nicht soviel Band übereinanderstapelst und deshalb nichts so leicht verrutschen kann. Was mit dem Lockman kaum funktioniert, ist das Nachziehen des Bandes. Dafür ist die Reibung aufgrund der Fräsung und der großen Außenradien (wo der Lockman auf dem Schäkel aufliegt) zu hoch. Dafür besser Lynx oder Zilla benutzen.
seflue
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 22:23


Zurück zu Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste