sitzstart

Wie bewegt man sich am nettesten / schönsten / einfachsten fort auf der Line

go here Moderator: sobek

sitzstart

Beitragvon Anonymous » Mi 30. Mai 2007, 19:32

hallo ihr! sagt mal, habt ihr irgendwelche tips fuer den sitzstart. bei mir scheint das momentan (hoffe ich zumindest) ein voellig vergebliches unterfangen zu sein. krieg ja ueberhaupt kein gefuehl dafuer und vor allem den hintern nicht vom seil.
danke und schönen abend
e
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Mi 30. Mai 2007, 20:40

bei mir klappt der Sitzstart auch nur, wenn ich keine Schuhe anhaben - dann kann ich mir das spätere Standbein ziemlich weit in den Schritt reinrutschen und dann meinen Körperschwerpunkt über das Bein legen. Aufgestanden wird dann mit einem Bein - das andere ist zum ausbalancieren frei neben der Leine. Meine Versuche mit beiden Füßen auf der Line aufzustehen scheitern an meiner Anatomie - ich bekomme da den Schwerpunkt nicht über die Beine....

...ein Tipp für dich noch: probier den Sitzstart am Fixpunkt der Leine - da ist der Hintern schon von Haus aus höher als in der Mitte der Leine...

Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Mi 30. Mai 2007, 20:41

ich mach das immer so:
ich platziere den rechten fuß mit der ferse auf der line, so nah wie nur geht beim hintern, der rest vom fuß schaut nach rechts. Nur mit der Ferse deshalb, weil ich dann das bein etwas nach rechts kippen kann, und mit dem oberkörper (und damit den schwerpunkt) besser über die beine bekomme. mit dem linken bein und den armen wird ausbalanciert. wenn nichts wackelt, dann stelle ich den linken fuß vor den rechten (auch dieser fuß ist bei mir dann meistens nach rechts gedreht, in etwa parallel zum anderen, aber das ist nicht so wichtig), während ich gleichzeitig den oberkörper (eventuell mit etwas schwung) über die beine kippe und aufstehe.
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon vagabond » Mi 30. Mai 2007, 20:59

Eventuell hilfts auch, mit der "diagonalen" Hand (also auf der Seite, wo der Fuß von der Line hängt) kurz vorm Fuss anzuziehen und so deinen Schwerpunkt nach vorne über den Fuß zu bekommen.

Ausgleichen also zb mit rechtem Fuß und linker Hand während linker Fuß und rechte A...backe auf der Line sind, dann mit der rechten Hand kurz und kräftig anziehen und "einfach" aufstehen.

Wenn ich dann mal meinen Schwerpunkt nach vorne bekommen habe, setze ich immer den 2. Fuß auf die Line, einer alleine ist zu schwach um mich hochzuhieven ;-)

lg
Flo
vagabond
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 21:27
Wohnort: Innsbruck

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 12:27

ja, genau das ist mein problem, dass ich nicht mit einem fuss aufstehen kann. uebe jetzt schon einbeinige kniebeugen.
danke fuer die tips, werd am wochende mal versuchen, sie auch umzusetzen.
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 15:53

vergiss das mit den kniebeugen, biss du dir genug muckis antrainiert hast kannst den sitzstart schon längst. Machs so wie ich beschrieben hab, das ist ganz einfach. wenn man das eine bein zur seite klappt, dann kann man sich problemlos nach vorne beugen und bringt das gewicht über beide beine.
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 19:51

Ich machs auch immer so wie Inquisitor beschrieben hat. Wichtig ist für mich: Hànde weg von der Line! Die brauche ich zum ausbalancieren. Und womit ich experimentiert habe: Auf welcher Seite sitzt man mit dem Hintern auf der Line? Habe beides getestet. Wenn ich den rechten Fuss ganz anziehe sitze ich lieber mit der linken Seite auf der LIne. Ist irgendwie stabiler.
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 21:13

btw...kann eigentlich von euch einer mit der Ritze genau auf der Leine sitzen???...also ich schaff das nicht...da geht vorher der Steiß mit mir durch....
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 21:33

Au, das tut weh! :) Ich sitze möglichst etwas außermittig.

Sitzen geht aber noch einigermaßen, probier mal dich dann nieder zu legen. :) :) :) Da "rollst" du einmal dein ganzes Gewicht über das Steißbein. [img=http://81.217.1.210/smilies/h020.gif]
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Do 31. Mai 2007, 22:22

inquisitor - 31/5/2007 9:33 PM

Au, das tut weh! :) Ich sitze möglichst etwas außermittig.

Sitzen geht aber noch einigermaßen, probier mal dich dann nieder zu legen. :) :) :) Da "rollst" du einmal dein ganzes Gewicht über das Steißbein. :o :o :o


...das habe ich aus Schmerzgründen bisher tunlichst vermieden...ich rolle in die Liegeposition immer über eine Backe - was aber nicht gerade einfach ist, weil man ja nicht mehr symmetrisch auf der Leine liegt....zurück zum Aufstehen geht es meist aber nicht so einfach, wie beim Hinlegen...
Anonymous
 

Nächste

Zurück zu Die Kunst des Gehens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast