sitzstart

Wie bewegt man sich am nettesten / schönsten / einfachsten fort auf der Line

go here Moderator: sobek

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Fr 1. Jun 2007, 09:04

Hey Guys!

Klar, auf der Steißbein direkt geht überhaupt nicht!! Aber 1mm nebenan ist gut und irgendwie recht stabil auch (tut nicht weh was noch wichtiger ist!!)... ich finde dass wenn ich auf der rechten Backe sitze, ist es einfacher mein linker Fuß ganz nah an dem Körper zu ziehen um aufzustehen...

Lissale... da du und ich Frauen sind, ist es tatsächlich ein wenig anders für uns als bei den Buam da unsere Hüfte-Winkel anderes ist... Was mir hilft (und hoffentlich auch dir) ist wie gesagt rechte backe-linke Fuß oder umgekehrt, den anderen Fuß eher halbwegs ausstrecken unterhalb der Line und mit den Zehen ein wenig den Line "greifen".... Knie der Fuß am Körper-Nähe nach außen drucken und mit dem ganzen Oberkörper nach Vorne stretchen um den Gewicht nach vorne zu lagern und halbwegs hocken auf dem Fuß in Körper-Nähe... Ab da kannst du ganz leicht dein ausgestreckten Fuß mit belasten so dass es weniger ein Kniebeugung ist und eher mit beide Fuße auseinander aufzustehen (ist leichter so finde ich)... Die Arme nutze ich um ein wenig Schwung zu holen bei der Gewichtsverlagerung...
Am Anfang hielt ich auch den Line um mich auf dem Fuß hinaufzuziehen aber entdeckte dass es mit dem ausgestreckten Fuß auch gut geht...

Ich muss allerdings auch noch sagen dass ich es auch nur am Line-Ende schaffe und überhaupt nicht in der Mitte... da ist der lieber Schwerkraft zu schnell für meine Po-Speck :)

Empfehlungswert ist auch anfangs jemanden den Hand zu halten falls du kippst... ich bin nämlich ein paar Mal sauber auf der Birne gefallen :) (bei mir macht es aber nichts mehr aus ;) )

Vermutlich hab ich dich nun total verwirrt weil ich überhaupt nicht auf meinem Grammatik geachtet habe... hoffe jedoch nicht! Ich wünsch dir viel Glück und viel Erfolg dabei!!

LG,
Jenny
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Fr 1. Jun 2007, 10:25

Jenny - 1/6/2007 9:04 AM... ich bin nämlich ein paar Mal sauber auf der Birne gefallen :) (bei mir macht es aber nichts mehr aus ;) )...

...und ab in die Zitate-Sammlung....
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Sa 2. Jun 2007, 10:44

danke danke fuer die vieelen tips. heute wird alles getestet, soweit das wetter haelt in wien.
uebrigens habe ich doch einbeinige kniebeugen geuebt.. beim zaehenputzen geht das super, und - ich kanns. noch nicht mit dem linken, aber mit dem rechten. ist doch geil, auf was fuer uebungen man doch kommt.
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon Anonymous » Sa 9. Jun 2007, 11:50

also ich hab mit dem sitzstart auch so meine probleme, ich habs schon so oft versucht, aber ich schaffs einfach nicht. ich glaub, dass das daran liegt, dass ich zu lange waden habe und mich deshalb nicht drüberbeugen kann. das ist viellicht aber auch bullshit, keine ahnung.
als alternative zum mit den händen an der line hochziehen kenn ich noch die variante mit dem fuß. dabei häcngt man einfach den freien fuß an der line ein (ähnlich wie beim toehook) und zieht sich mit dem hoch. das ist aber verdammt schwer auszubalancieren.
ausserdem hab ich mal gesehn, wie einer aus dem schneidersitz das eine knie nach unten und den fuß hinter sich einhehängt hat. das sieht dann so aus, wie wenn man so einen knicks auf der line bis ganz unten macht. aus der position aufzustehen ist dann nicht alzu schwer, aber ich krieg mein bein da nicht hinter.
viel spass beim üben und haut euch den kopf nicht zu oft an,d as hirn ist immer noch dder wichtigste muskel,
schorsch
Anonymous
 

RE: sitzstart

Beitragvon boulder-hannes » Do 11. Okt 2007, 20:59

hallo
ich finde das der sitzstart die Knie Extrem belastet
kann mitlerweile keine Kniebeugen mehr machen.

lg
boulder-hannes
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 10. Mai 2007, 19:18
Wohnort: München

RE: sitzstart

Beitragvon matsch » Fr 12. Okt 2007, 07:05

boulder-hannes - 2007-10-11 8:59 PM

hallo
ich finde das der sitzstart die Knie Extrem belastet
kann mitlerweile keine Kniebeugen mehr machen.

lg

....wechselst du die Beine beim Sitzstart mal durch - also einmal mit dem Linken und dann mit dem Rechten - oder nimmst du immer das gleiche Beim zum Durchdrücken beim Aufstehen?
...klingt aber auch so, als ob deine Knie nicht mehr die besten sind - oder jemals waren???
Himmiherrgottzaggramentziffixhallelujamileckstamarschgelumpvereckts
matsch
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 2. Okt 2007, 21:07

RE: sitzstart

Beitragvon vagabond » Fr 12. Okt 2007, 09:48

matsch - 2007-10-12 7:05 AM

boulder-hannes - 2007-10-11 8:59 PM

hallo
ich finde das der sitzstart die Knie Extrem belastet
kann mitlerweile keine Kniebeugen mehr machen.

lg

....wechselst du die Beine beim Sitzstart mal durch - also einmal mit dem Linken und dann mit dem Rechten - oder nimmst du immer das gleiche Beim zum Durchdrücken beim Aufstehen?
...klingt aber auch so, als ob deine Knie nicht mehr die besten sind - oder jemals waren???


Ich kenne das Problem mit kaputten Knien ebenso, etwas besser gehts bei mir wenn ich abwechsle (aber bei etwas längeren Lines ist das einfach keine Option, da kann ich nicht stabilisieren). Ich versuch jetzt eigentlich fast immer bei noch gebeugtem Knie auch den 2. Fuss auf die Line zu bekommen und dann mit beiden Beinen aufzustehen. IMHO ein ganz guter Kompromiss fürs Knie ;-)

lg
Flo
vagabond
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 21:27
Wohnort: Innsbruck

RE: sitzstart

Beitragvon Bernie » Fr 12. Okt 2007, 20:25

boulder-hannes - 2007-10-11 8:59 PM

ich finde das der sitzstart die Knie Extrem belastet
kann mitlerweile keine Kniebeugen mehr machen.


Ging mir anfangs genauso. Je mehr Sitzstarte (auch bei wechselnden Beinen), desto mehr haben die Knie weh getan.
Habs dann auch so gemacht wie Flo beschrieben hat: erst das Gewicht auf beide Beine und dann durchdrücken.

Dann hatte ich im Dezember 06 einen Sturz beim Schifahren, da hab ich mir den Miniskus ein bisschen eingerissen.
Und seitdem geht mit Sitzstarten gar nichts mehr. Und der Stütz-Start ist find ich wesentlich schwieriger... :(

Aber sonst hätt ich ja gar keine Herausforderung mehr! *gg*

LG,
Bernie
Bernie
100m Highline Surfer
100m Highline Surfer
 
Beiträge: 1176
Registriert: Di 28. Jun 2005, 11:15
Wohnort: Graz

Vorherige

Zurück zu Die Kunst des Gehens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast