Körperschwerpunkt

Wie bewegt man sich am nettesten / schönsten / einfachsten fort auf der Line

go here Moderator: sobek

RE: Körperschwerpunkt

Beitragvon obstbaumgeher » Mi 3. Dez 2008, 16:38

>>Beim normalen Surfen …..Schwerpunkt bleibt eigentlich über dem Lineverlauf<<

schön gesagt wenn man ´s kann!

der  theoretiker vereinfacht was der praktiker sich hart erarbeitet- ob der 1. dem 2. hilft  – naja.

jedenfalls ist es auch ein gutes gefühl zu verstehen wie `s klappt wenn ´s klappt.

beim surfen sind die dynamischen momente extrem. wenn das band nach außen ausweicht will es zurück in die ruhestellung, und die ist höher als unter der last des surfers. der bringt aber gerade weniger last auf weil sein schwerpunkt ja kurzfristig neben der line liegt. zum glück  will das band auch wieder nach innen. ich hab ´s ja selber nicht wirklich drauf aber vom versuchen her habe ich den eindruck man nütz die rückstellkraft des bandes nach innen um es wieder „runter“ unter den „bauch“, sprich unter den schwerpunkt zu bekommen. seitlicher abdruck mit vertikalem impuls sozusagen, surfen eben.

rodeo kennt nur ganz kleine, schläfrige rückstellkräfte. slacken und gleichzeitig schwingen ist schon wahnsinn. aber ohne rückstellung gibt ´s keinen impuls zum ausgleich für den schwerpunkt. und darum ist die rodeo so kuz angebunden beim abwerfen. wobei ich interessant fände zu diskutieren: wann beginnt die rodeoline, welche charaktere ergeben sich? länge 20m, durchhang ohne last 1,0m? oder müssen das schon 3m sein? erst bei fixpunkten über kopf pendelt der ganze slacker unter der pendelachse! der erste aufbau slackt noch ziemlich, ich finde den sehr schön, auch einfacher.

grüßle

Ingo
obstbaumgeher
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 1. Dez 2008, 19:52
Wohnort: Nürtingen

RE: Körperschwerpunkt

Beitragvon Bernie » Mi 3. Dez 2008, 19:17

obstbaumgeher - 2008-12-03 3:38 PM
wobei ich interessant fände zu diskutieren: wann beginnt die rodeoline, welche charaktere ergeben sich? länge 20m, durchhang ohne last 1,0m? oder müssen das schon 3m sein? erst bei fixpunkten über kopf pendelt der ganze slacker unter der pendelachse! der erste aufbau slackt noch ziemlich, ich finde den sehr schön, auch einfacher.


Hi,

dazu sagt Wikipedia:
"Solche Lines sind nicht fest gespannt sondern werden mehr oder weniger "schlapp" aufgehängt." und
"Die Tricks auf diesen Lines beschränken sich im Normalfall auf Gehen, Umdrehen, Quer stehen und Surfen, wobei letzteres eher einem langsamen, kontrollieren Schwingen entspricht."

Demnach ist alles, was nicht gespannt ist, eine Rodeo Line.
Mir gefallen sie wenn sie schön durchhängen, so wie auf dem Foto oder noch ein bisschen mehr.

LG,
Bernie
Dateianhänge
800px-Rodeo_slackline_graz.jpg
800px-Rodeo_slackline_graz.jpg (76.91 KiB) 1268-mal betrachtet
Bernie
100m Highline Surfer
100m Highline Surfer
 
Beiträge: 1176
Registriert: Di 28. Jun 2005, 11:15
Wohnort: Graz

RE: Körperschwerpunkt

Beitragvon Dr_Slack » Mi 3. Dez 2008, 20:44

Bernie - 2008-12-02 11:28 PM
... Surfen ist die Bewegung relativ schnell und der Körper / Schwerpunkt bleibt eigentlich über dem Lineverlauf.
LG,
Bernie


Wenn du dir die Fotos in diesem Thread anschaust , kann man m.E. nicht mehr vom Körperschwerpunkt über der Line sprechen und genau von diesem Moment hatte ich geschrieben. Zumindest habe ich den gemeint und mich vielleicht nicht deutlich ausgedrückt.
Das einzige, was in dem Moment (maximale Amplitude) noch über dem Lineverlauf ist, ist ein Teil der Füße. Direkt unter dem Körperschwerpunkt befindet sich nur noch Luft und anschließend Wiese. Es sei denn man hat seinen Körperschwerpunkt in den Füßen. Das dürfte allerdings ein ganz besonders extremer und nicht sehr hübsch anzusehender Fall sein.

Es grüßt schwer am Punkt

Dr_Slack
Benutzeravatar
Dr_Slack
Highliner-ungesichert
Highliner-ungesichert
 
Beiträge: 276
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 18:59
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu Die Kunst des Gehens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast