Slackline sicher in Betonwand verankern?

Wie wird eine Slackline möglichst sicher und einfach gespannt.

Moderatoren: sobek, seflue

Slackline sicher in Betonwand verankern?

Beitragvon kyleshot » Fr 19. Mai 2017, 19:11

Hallo zusammen,

habe eine 12,5 m slackline (gibbon classic line) und will diese im Garten über Fixpunkt 1 Baum und Fixpunkt 2 Betonwand (ca. 30 cm dick) spannen. Nach verschiedenen Auskünften im Netz benötigt man für die Wand 2-4 Expressanker (http://www.barrabes.de/petzl-coeur-bolt ... 7QodJQcLGg) um sicherzugehen, dass diese nicht ausreisen.

Mein Plan war jetzt wie folgt: 3 der beschriebenen Bohrhaken mit Lasche in die Wand bohren, diese mit Schraubglied https://www.bergfreunde.de/camp-oval-qu ... lied-inox/ oder Karabiner bestücken und mit einer dicken Bandschlinge (22KN) verbinden und dann über die Schlinge final über Karabiner die Verbindung zur Line herstellen.

Haltet ihr das für sinnvoll bzw. wie sollte ich die Haken in die Wand setzen (Dreieck / welcher Abstand)? Die Belastung wird definitiv nicht gerade sondern recht schräg auf die Anker / Schlinge kommen.
Bin für alle Tipps dankbar, will es so einfach wie möglich halten, jedoch auch keinen ausgerissenen Haken um die Ohren bekommen.

Danke vorab und Gruß,
Alex
kyleshot
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Mai 2017, 22:17

Re: Slackline sicher in Betonwand verankern?

Beitragvon lento » Mo 22. Mai 2017, 12:52

Hallo,

hab eine ähnliche Konstellation wie du im Garten.
ca. 10m, 1 Betonmauer, schiefe Belastungsrichtung
ich lenke allerdings zusätzlich über A-Frames um.

2 Anker sollten reichen (außer du spannst ein Jumpline)

zum Verbinden mit der Line verwende ich Schwerlastschlingen (1 oder 2 tonner)
Verbindung zur Lasche mit Schäckeln

Franz
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 345
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Slackline sicher in Betonwand verankern?

Beitragvon kyleshot » Di 30. Mai 2017, 22:37

Hi Franz,

danke für deine Antwort - klingt gut. Heisst du hast zwei Bohrhaken mit Lasche in der Wand (welcher Abstand und ggf. versetzt?) und hast in die Lasche je einen Schäkel gehängt und diese dann mit der Schwerlastschlinge verbunden und gleichzeitig in die Line gehängt?!

Macht Bandschlinge zu Schwerlast einen Unterschied wenn beide 2 bzw. 2,24 kn halten?

Dank dir und Gruß,
Alex
kyleshot
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Mai 2017, 22:17

Re: Slackline sicher in Betonwand verankern?

Beitragvon lento » Mi 31. Mai 2017, 07:59

kyleshot hat geschrieben:Hi Franz,

danke für deine Antwort - klingt gut. Heisst du hast zwei Bohrhaken mit Lasche in der Wand (welcher Abstand und ggf. versetzt?) und hast in die Lasche je einen Schäkel gehängt und diese dann mit der Schwerlastschlinge verbunden und gleichzeitig in die Line gehängt?!

genau!

Abstand ca. 1,5m
versetzt habe ich nicht (ist mMn bei den kurzen auch nicht nötig), weil bei mir die Betonmauer nur knapp über den Boden reicht.
also mit einem zusätzlichen Schäckel, die Line in die Schwerlastschlinge eingehängt

@Schwerlastschlingen: generell ist Klettermaterial für die Art von Belastungen nicht gemacht, also Schwerlastschlingen verwenden,die 1-tonner reichen für dich
und günstiger als Klettermaterial sind sie auch noch
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 345
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Slackline sicher in Betonwand verankern?

Beitragvon lento » Mo 12. Jun 2017, 10:56

was i noch vergessen hab: habe keine Laschen sondern Ringmuttern verwendet -> billiger
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 345
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz


Zurück zu Die Kunst des Spannens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste