Slackline Ellington nur mit Schäkel

Wie wird eine Slackline möglichst sicher und einfach gespannt.

Moderatoren: sobek, seflue

Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon do.mi.nik » Mo 9. Apr 2012, 19:50

Hallo zusammen,

ich hoffe die Frage wurde nicht bereits gestellt, mittels Suche hab ich jedenfalls nichts zu meiner Fragestellung finden können.

Wie hier im Forum nachzulesen, ist das Spannen mittels Ellington Flaschenzug und HMS nicht zu empfehlen.
Da Schäkel mit einer Tragfähigkeit von 2t nicht so teuer sind, will ich eine Line nur mittels Schäkel und Linelocker spannen.

Hab mir das also so vorgestellt:
(Fixpunkt_1:) Baumschlinge, Schäkel und Linelocker => Line <= Linelocker + Schäkel <= (Fixpunkt_2:) Schäkel und Baumschlinge.

Zẃischen den Beiden Schäkeln an Fixpunkt_2 will ich also den Ellington- Flaschenzug realisieren, wobei ich noch einen Express- Flaschenzug einbauen möchte. Da dieser aber nichts trägt ist dies an dieser Stelle nicht erwähnenswert (oder!?).

Meine Frage ist nun, ob ich das so aufbauen kann oder das Spannen der Lines über die Schäkel möglicherweise irgendwie nachteilig ist? (Mich wunderts nur, dass man keine Anleitung findet bei der das so realisiert wurde.)
Sorry für die möglicherweise lächerliche Frage, aber Sicherheit geht vor und ich will keinen gefährden.

lg Dominik
do.mi.nik
No-Liner
No-Liner
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 19:33

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon sebolin » Mo 9. Apr 2012, 23:48

also prinzipiell seh ich da kein problem, du musst eigentlich nur darauf achten, dass das band, da wo du den flaschenzug legst , nicht auf dem bolzen des schäkels verläuft, da es sich sonst auf oder zudrehen könnte.
also:
(Fixpunkt_1:) Baumschlinge, Schäkel(maul richtung fixpunkt2) und Linelocker => Line <= Linelocker + Schäkel(maul richtung fixpunkt1) <= (Fixpunkt_2:) Schäkel(maul richtung baum2) und Baumschlinge.

so habe ich das schon öfter gesehen und bins auch schon paarmal gelaufen
grüße sebi
sebolin
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:04

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon do.mi.nik » Di 10. Apr 2012, 00:24

Hallo Sebi,

danke für die schnelle Rückmeldung! An das mit dem Auf- bzw. Zudrehen des Bolzens hätt ich garnicht gedacht.
Hatte bisher Linelocker+Schäkel immer nur mit dem geschweiften Ende zum Locker hin gesehen und dachte es funktioniert andersherum nicht.

lg Dominik
do.mi.nik
No-Liner
No-Liner
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 19:33

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon Balance » Di 10. Apr 2012, 09:35

du redest hoffentlich von edelstahlschäkel. v4a. mit den anderen hochfesten funktioniert das nicht.
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon sebolin » Di 10. Apr 2012, 22:53

zur ergänzung:
ich bin von edelstahlschäkeln ausgegangen, die sind schön dünn und glatt :)
sebolin
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:04

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon do.mi.nik » Mi 11. Apr 2012, 12:47

hm nee, hab diese hier.
Haben auf der geschweiften Seite keine Prägung, müsste doch passen!?

lg Dominik
do.mi.nik
No-Liner
No-Liner
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 19:33

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon Balance » Mi 11. Apr 2012, 12:55

mit denen wirst kein spass haben, da die Reibung um einiges größer ist. Deshalb verwendet man die polierten Edelstahl V4A. M12 BL 6000daN
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon potzi » Mi 11. Apr 2012, 13:21

das geht auch wunderbar mit hochfesten 2T (Nicht edelstahl) Schäkeln. Das macht sehr wohl Spaß! Falls sie schlecht gegossen sind, ein bisschen die grate entfernen. Auch wenn es hier im Forum vor Edelstahlfanatisten wimmelt...

Bissl mehr reibung vielleicht, dafür deutlich mehr sicherheitsreserven.
Und wenn schon Edelstahl, dann bitte welche mit aufgeprägter Bruchlast.. Ansonsten besteht ggf. Verwechslungsgefahr mit deutlich schwächeren ("Baumarkt"-)Produkten

Wurde früher auch so verkauft, und solange man nicht irgendwas spezielles macht ist das nach wie vor vermutlich die günstigste und sicherste alternative eine line zu spannen.
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon Balance » Mi 11. Apr 2012, 15:12

gut dann nehme ich das zurück. Mit meinen hochfesten hätte ich keine Freude gehabt. Freut mich wieder mal was von dir zu hören Potzi. Übrigens: Sparvariante, Rolle für Ellington-Potenzierer
pulley.jpg
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

Re: Slackline Ellington nur mit Schäkel

Beitragvon sebolin » Mi 11. Apr 2012, 16:47

was für kugellager sind denn das und was kosten die pro stück?
ich hab mir auch bandrollen zum potenzieren und tapen gebaut.
mein sind aber aus 3mm starken aluplatten, wo ich dann skatekugellager auf nen bolzen gefädelt habe. (sehen aus wie die edelrid turn)
sebolin
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:04

Nächste

Zurück zu Die Kunst des Spannens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast