Slackline an Stahlträger

Wie wird eine Slackline möglichst sicher und einfach gespannt.

Moderatoren: sobek, seflue

Slackline an Stahlträger

Beitragvon chri_vp » Mo 16. Jul 2012, 08:01

Erstmal hallo,

bin seit ein paar tagen besitzer einer slackline und vermute das ich sie schon ruiniert habe.

Montiert wurde sie in einer Halle auf Stahlträgern die in den Boden verankert sind, jedoch quadratische Formen haben (ecken sind zwar abgerundet also nicht scharfkantig aber scharf genug für die line)

siehe foto
line1.jpg

Jetzt meine frage gibt es eine Möglichkeit an solchen Punkten die Line zu befestigen ohne sie zu schädigen? Den ich vermute die kann ich aus Sicherheitsgründen werfen oder?

Wenn ja wo bekomme ich eine Ersatzschline her den diese ist wie auf Bild 2 zu sehen vernäht?
line2.jpg

Wäre über eure Hilfe dankbar

LG
chri_vp
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 07:41
Wohnort: Wien /Graz

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon lento » Di 17. Jul 2012, 13:05

Hallo,
Line verwerfen.
Schutze bei so einem Aufbau z.B.: zusammengerollten/gefalteten Baumschutz auf die scharfen Kanten geben.
Damit wird halt nur der Baumschutz (Rasenteppich) relativ schnell kaputt.
Bzgl. Ersatz kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich das Set nicht kenne und aus dem Foto nicht viel ersichtlich ist.

Franz
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon potzi » Di 17. Jul 2012, 13:20

Tja die Baumschlingen von diesem Set sind sowieso eine ziemliche Verarsche und nicht grad gut für Bäume...

Schneid die Schlinge entsprechend ab und besorg dir ne anständige Baumschlinge. Entweder ne Schwerlastschlinge (z.B. http://www.slackliner.de/Einzelteile/Ru ... hwarz.html) oder eine Längenverstellbare Schlinge (z.B. http://www.slackstar.de/index.php?page= ... Itemid=213). Das ganze dann mit nem Schäkel mit deiner Line verbinden. ggf. kannst du das auch gleich für beide Seiten machen.
Mein persönlicher absoluter Baumschlingenfavorit ist https://www.slackline-tools.de/slack-sh ... eec8bf1826

Zwecks abpolstern. Stahlträger immer an allen Kanten mit mindestens solidem Teppich abpolstern!! Sonst geht jede Schlinge kaputt!
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon chri_vp » Mi 18. Jul 2012, 11:08

Hallo Danke für eure Antworten.


Ja die Line selbst hat Gott sei dank nichts nur die Baumschlingen.

@potzi: Warum schlecht für den Baum ? obwohl man den Baumschutz verwendet? Ich hab sie noch nicht an einen Baum montiert darum wäre mir noch nichts aufgefallen.

Das set schaut so aus http://slackline-set.com/#set_passion
Bei Bild 2 ist die Baumschlinge mit der Line vernäht wobei das sicher kein Problem ist wenn man die naht öffnet und gegen eine gute Baumschlinge tauscht.

Welche schäkel würdet ihr empfehlen? Ich mein ich kenne die meisten vom Klettern jedoch sind da andere Lasten als bei einer Slackline.



Noch eine Frage zum Thema Baumschutz was verwendet ihr? bzw auch für Stahlträger


LG
chri_vp
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 07:41
Wohnort: Wien /Graz

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon potzi » Mi 18. Jul 2012, 14:24

Die Schlingen des Mountain-Equipment Sets sind sehr schmal, so dass hohe Kräfte auf die Rinde übertragen werden.

Als Schäkel kannst einfache Schwerlastschäkel WLL1,5T nehmen. Wenn du willst auch entsprechende Edelstahlschäkel. Kletterkarabiner würde ich nicht nehmen. Höchstens wenn sie aus Stahl sind.

Baum/Stahlträgerschutz: zum beispiel stabile Teppichreste, gibts meist irgendwo kostenlos aufzutreiben..
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon chri_vp » Mi 18. Jul 2012, 14:33

Ok das leuchtet mir ein. Vielen Dank für die Info.

Ich werde vermutlich das http://www.slackstar.de/index.php?page= ... 13&lang=de

nehmen. Plus die Schäkel die du genannt hast.

Immerhin wollen wir ja die Bäume noch länger haben. Werde das heute mal mit alten Fußabtretern probieren die sind relativ dick und wenn die das halten werde ich sie noch zuschneiden.
chri_vp
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 07:41
Wohnort: Wien /Graz

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon lekai » Do 19. Jul 2012, 09:30

die Slackstar Schlingen würd ich nicht nehmen, damit die Sinn machen musst du die 6m Variante nehmen. Und die kostet dann auch 24€ da würd ich auf jedenfall noch ein paar Euro drauflegen und die SLT Schlingen nehmen, bei den verstellbaren Schlingen find ich die ungeschlagen gut.
https://www.slackline-tools.de/slack-sh ... d9134bc25c
den Ring ersetzt du dann durch deinen Schäkel.

Oder wenn du Geld sparen willst nimm Industrieschlingen.
http://www.juelich-zurrgurte.de/epages/ ... /RSJ010030
lekai
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:02
Wohnort: Kiel

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon lekai » Do 19. Jul 2012, 09:33

ich seh grad wenn du den Slack-Biner und die Schlinge einzeln nimmst bist du günstiger als die Slackstar Schlinge.

https://www.slackline-tools.de/slack-sh ... 10fcb4cf2f

https://www.slackline-tools.de/slack-sh ... 35258acff4
lekai
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:02
Wohnort: Kiel

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon chri_vp » Do 19. Jul 2012, 09:53

Ok das sieht vernünftig aus.


Aber 6m? nicht gar etwas lang? zumindest fällt mir kein Baum im umkreis ein der so dick ist.

So nachdem ich auch eine Anleitung gefunden habe scheint mir das Prinzip wie der Aufbau geht doch bei weiten einfacher und stabiler zu sein als die Baumschlinge im Set
chri_vp
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 07:41
Wohnort: Wien /Graz

Re: Slackline an Stahlträger

Beitragvon lekai » Do 19. Jul 2012, 11:03

Die Schlingen liegen ja immer doppelt 6m ist ist der Umfang, also hast du nur noch 3m. Und das braucht man für dicke Bäume schon, 2m Schlingen sind öffters mal zukurz.

Bei der Slackstar stimmt das allerdings nicht, da würde auch 3m reichen, die SLT ist aber trotzdem deutlich angenehmer in der Benutzung, würd ich sagen.
lekai
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:02
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Die Kunst des Spannens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast