Slacklinerechner

Wie wird eine Slackline möglichst sicher und einfach gespannt.

Moderatoren: sobek, seflue

RE: Slacklinerechner

Beitragvon sobek » Fr 13. Feb 2009, 23:45

potzi - 2009-02-13 7:20 PM

soso, wenn du also deine äpfel in einheiten von birnen zählst gewinnst du an genauigkeit? Mal ganz abgesehen davon, dass dann der Fall mit der Maus auf dem Mond noch mehr Fehler produziert :-)
Durch zehn teilen ist auch so furchtbar anstrengend.. nicht wahr? oder meinst du jetzt, um ausreichende Genauigkeit zu erlangen müsstest du mit 9,81 rechnen??
Nun gut, dann bau den Slacklinerechner noch so um, dass er die Kräfte genau passend zu Uhrzeit, Datum sowie geographischer Position höchstexakt ausgibt...

scnr..



Du vergisst den Stand des Mondes, ausserdem musst du berücksichtigen, dass sich die Erde vom Nordahlbkugel-Herbst bis respektive Frühling schneller dreht, weil da ja das ganze Laub der Bäume aufm Boden liegt. ;-)
sobek
Highline-Probierer
Highline-Probierer
 
Beiträge: 169
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 16:30

RE: Slacklinerechner

Beitragvon Milchkuh » Sa 14. Feb 2009, 11:54

*g* wie wärs noch mit luftfeuchtigkeit und luftdruck, sowie regenwahrscheinlichkeit xDDD ;)
Milchkuh
No-Liner
No-Liner
 
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Jan 2009, 10:02

RE: Slacklinerechner

Beitragvon steve_wonder » Di 16. Jun 2009, 18:10

Ich möcht diesen Thread mal wieda aktiv machen....was haltet ihr von diesem Rechner?
http://will.is-a-geek.org/~wconley/climbing/slacklining/calculator.php

is meiner meinung nach echt spitze!!!!

lg steve
_________________________
wer hoch geht fliegt lang
steve_wonder
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 21:48
Wohnort: Obersteiermark & Burgenland

RE: Slacklinerechner

Beitragvon potzi » Do 18. Jun 2009, 15:28

Die Werte für Leash-Falls sollte man nicht zu ernst nehmen!

Was die normalen Kräfte angeht klingt das vernünftig.
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

RE: Slacklinerechner

Beitragvon Demian » Di 23. Jun 2009, 12:56

Von dem Rechner würde ich die Finger lassen, vorallem wenn er auf Basis der Arbeit vom Conley "A Practical Analysis of Slackline Forces" programmiert wurde. Wenn du sein Paper mal durchliest wirst du feststellen das Conley für Belastungen nahe der Fixpunkte einen extremen Kraftanstieg berechnet, was der Praxis eindeutig widerspricht. Dazu gibts ja mitlerweile einige Messungen... Demian
Demian
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 2. Okt 2007, 12:32

RE: Slacklinerechner

Beitragvon steve_wonder » Di 23. Jun 2009, 15:13

Ok gut, hab ich mir zwar gedacht, ist aber aus seinem programm nur teilweise ersichtlich

danke trotzdem

lg steve
_________________________
wer hoch geht fliegt lang
steve_wonder
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 21:48
Wohnort: Obersteiermark & Burgenland

RE: Slacklinerechner

Beitragvon potzi » Di 23. Jun 2009, 15:16

jeps, das problem liegt wie er es im paper auch erwähnt an der rein mathematischen betrachtung.

leider sind mathematische grenzwertbetrachtungen aber oft ohne belang in der praxis. Man müsste das mal nochmal genau nachvollziehen. Wenn ich mich grad recht erinnere bezieht sich der kraftanstieg nur auf leash-falls !? und würde da dann aus der theoretisch hohen federkonstante des systems herrühren, was real aber nicht realisiert ist.

Für die normalen Werte müsste es schon grob passen..

Aber generell gilt:
Alle diese rechner sind sehr unzuverlässig! Der Schlüssel liegt im Bandmaterial und da ist jeder Vorausberechnung nur ein grobes über den Daumen schätzen, was ziemlich schnell ziemlich weit daneben liegt!!!
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

RE: Slacklinerechner

Beitragvon inquisitor » Mo 24. Aug 2009, 22:35

So, wieder mal die Links korrigiert. Außerdem hab ich den Server endlich auf dyndns umgestellt, in zukunft sollts keine probleme mit den Links mehr geben.

Zu dem oben geposteten Rechner: Da fehlt irgendwie eine wichtige Eingabe, nämlich irgendeine die das Bandmaterial beschreiben würde. In dem verlinkten Paper, dem der Rechner zugrunde liegt, sind anfangs noch alle Nötigen Parameter um die Line zu beschreiben vorhanden, nämlich D (abstand zw. den Fixpunkten) und L (länge des ungespannten Bandes). Das ist ähnlich wie bei meinem Rechner. Bei der dynamischen Berechnung geht irgendwo das L verloren, und damit die Kenngröße für das Bandmaterial...

Edit: schön langsam verstehe ich wie das zustande kommt.
inquisitor
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 3. Okt 2007, 21:31

Re: Slacklinerechner

Beitragvon blender two » Mi 11. Jul 2012, 01:49

Der treat ist ja jetzt schon sehr alt, aber hat einer von euch einen aktiven Link zu einem Slackline-Rechner für mich. Oder eine Excel Datei.
blender two
No-Liner
No-Liner
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Jul 2012, 17:21

Re: Slacklinerechner

Beitragvon lento » Di 30. Jun 2015, 09:00

der letzte mir bekannt Stand
Dateianhänge
slacklinerechner_v1.4.xls
(518.5 KiB) 114-mal heruntergeladen
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Die Kunst des Spannens

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste