Entlastungskonstruktionen

Alles rund um Sicherheit, Materialversagen, falsche Aufbauten, schief gegangene Tricks.

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon vagabond » Di 28. Apr 2009, 16:56

Ich mag ja meinen lieben 3to Kettenzug nicht aufgeben, der drückt im Rucksack so schön, und ist universell bis 2km Linelänge einsetzbar ;-)

Durchs Video hab ich das ablassen jetzt glaub ich verstanden, schaut echt praktikabel aus. Vielleicht kann ich mich ja nach dem Urlaub mal wieder zum einkaufen eines neuen Spannsystems überreden lassen ;-).

lg
Flo
vagabond
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 21:27
Wohnort: Innsbruck

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon potzi » Di 28. Apr 2009, 17:21

irgendwie bin ich dazu zu blöd um das zu verstehen. Um die Bremswirkung zu kontrollieren muss ich doch quasi die Spule rückwärtsdrehen? oder nicht? aber das kann ne ratsche doch gar nicht? oder muss ich gleich die richtige einstellung der ratsche treffen? hää? *schlauchsteh*
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon Balance » Di 28. Apr 2009, 17:28

Die Spule dreht sich auch nicht. Das Band wird einfach durchgezogen.
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon bernd » Di 28. Apr 2009, 17:43

genau...die Spule wird mit dem Band drin so positioniert, dass das Band durch die Reibung und eben die Spulenstellung schön langsam durch die Ratsche läuft
-----
A bad day slacklining STILL beats a good day working!!!
Benutzeravatar
bernd
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 26. Feb 2008, 13:42
Wohnort: München

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon Balance » Di 28. Apr 2009, 17:58

Hallo Bernd! Aber was man bei eurem Film leider nicht sieht: Die andere Ratsche muss doch dennoch unter voller Last entsperrt werden? oder nicht? die kommt dann raus und danach wir über die Spule weiter abgelassen.
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon bernd » Di 28. Apr 2009, 18:11

servus...das ist der kleine Nachteil an dem System:

du kannst es so machen, dass du die Ratsche durch die das Band läuft so einstellst dass noch nix durchrutscht, dann entspannt du die andere Ratsche zähneweise (siehe Seite 6 in der pdf oben) bis keine Spannung mehr drauf ist und dann entspannst du die "Durchlauf-Ratsche" einen Zahn und schon sollte sich das Band in Bewegung setzen

ist alles ziemlich schwer in Textform zu erklären...verstanden?
-----
A bad day slacklining STILL beats a good day working!!!
Benutzeravatar
bernd
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 26. Feb 2008, 13:42
Wohnort: München

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon Balance » Di 28. Apr 2009, 18:25

Danke alles klar, soviel Vorstellungsvermögen habe ich. Warum ich die Frage gestellt habe hat folgenden Grund: Bei der letzten Jumpline mit Langhebelratsche war es fast unmöglich die Ratsche zu öffnen. Arretierung lösen ging alles wunderbar aber der letzte Druck damit die Ratsche ganz entriegelt haben wir fast nicht zustande gebracht. Kann auch etwas an der Ratsche gelegen haben. greetz mario
Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon bernd » Di 28. Apr 2009, 18:44

das kenn ich auch...hab auch ne Ratsche die ab und zu mal bissl spinnt...
musst mal kucken: wenn du den Ratschenhebel in die waagrechte Position bringen willst, löst du ja mit dem daran befstigten Exzenter die Verriegelung. Genau dieser Exzenter war bei meiner einen Ratsche eben nicht "schön gearbeitet". Mit ner Feile und bißchen Augemaß hab ichs dann weggefeilt. Seitdem funktioniert das Ding einwandfrei
Dateianhänge
rat strap 50.jpg
rat strap 50.jpg (99.48 KiB) 4582-mal betrachtet
-----
A bad day slacklining STILL beats a good day working!!!
Benutzeravatar
bernd
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 26. Feb 2008, 13:42
Wohnort: München

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon vagabond » Di 28. Apr 2009, 19:50

Nachdems hier glaub ich um eine meiner Ratschen geht, danke für den Tipp, ich werd mir das mal genauer anschauen und dann Technik anwenden, bisher hat Kraft oder Gewalt eigentlich immer gereicht ;-)

lg
Flo
vagabond
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 21:27
Wohnort: Innsbruck

RE: Entlastungskonstruktionen

Beitragvon potzi » Di 28. Apr 2009, 23:14

und wie entspanne ich eine ratsche zähneweise, ohne die finger in die arretierung zu bekommen??? Etwa doch die angeblich unnötige Methode, die unter "nur für Profis" erwähnt wird?
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

VorherigeNächste

Zurück zu Unfälle, Verletzungen, Sicherheit (Lowlines)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste