Highline Riss Teneriffa

Alles rund um Sicherheit, Materialversagen, falsche Aufbauten, schief gegangene Tricks.

Highline Riss Teneriffa

Beitragvon Reini » So 5. Dez 2010, 12:28

Hi Leute!

Ich hatte schon vor einem Jahr von einem Unfall auf der Insel gehört, und auch, dass es ein Video davon gibt.
Letzteres findet sich inzwischen auf Facebook.

Eins vorweg: Niemand wurde verletzt.

Für alle, die nicht im wir-schenken-Mark-Zuckerberg-unsere-persönlichen-Informationen-Club sind, hier ein paar Infos.

Ich hab die Jungs angeschrieben, und sie haben mir Folgendes erzählt:
"He normally uses the 25m slackline tools line, but to make the crossing he needed a longer one and getting the 50m here to Tenerife was too complicated. So he bought 50m of a 26mm beal flat webbing resistance 15kN. The setup was ok, he repeated the crossing with the 50 slackline tools and no problem at all.
The line broke exactly in the middle after his second attempt, the webbing was brand new."

Wie man im Video schön sieht, hält ihn das Redundanzseil.

Fehleranalyse: Die Jungs haben eine über 25m Highline mit einem 15 kN-Band aufgebaut. Das erklärt alles. Viel zu schwaches Material, null Sicherheitsreserve.

Wir haken gerade nochmal nach, vielleicht gibt es noch mehr Informationen.

Inzwischen: Starkes Longlineband mit ~30kN Bruchlast zum Highlinen verwenden! Speziell, wenns über die 25m Länge geht.

Lg.
Reini

"Rincewind seufzte. Mit Logik kam man nur bis zu einer bestimmten Stelle; dann musste man aussteigen und zu Fuß weitergehen."

Terry Pratchett, The Last Continent
Reini
Highliner-ungesichert
Highliner-ungesichert
 
follow Beiträge: 250
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 10:24
Sponsored by: AustriAlpin, Adidas, slackline.at

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon http://www.atelierfotografico.eu/professional-writing-etiquette/ bernhard » So 5. Dez 2010, 13:34

Reini hat geschrieben:Fehleranalyse: Die Jungs haben eine über 25m Highline mit einem 15 kN-Band aufgebaut. Das erklärt alles. Viel zu schwaches Material, null Sicherheitsreserve.

Ob es wirklich nur an der niedrigen Bruchlast des Bandes alleine lag, ist fraglich. Anders als er uns das geschildert hat, ist die Line jedenfalls am Rand hinter Peter gerissen, wie man im Video sehen kann. Da der Autor des Videos scheinbar nicht gross beim Aufbau involviert war, bleibt abzuwarten, was die anderen Beteiligten noch dazu sagen.
bernhard
Highline-Probierer
Highline-Probierer
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa 6. Okt 2007, 20:17
Wohnort: Bern, CH
Sponsored by: Landcruising

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon potzi » So 5. Dez 2010, 15:47

bernhard hat geschrieben:
Reini hat geschrieben:Fehleranalyse: Die Jungs haben eine über 25m Highline mit einem 15 kN-Band aufgebaut. Das erklärt alles. Viel zu schwaches Material, null Sicherheitsreserve.

Ob es wirklich nur an der niedrigen Bruchlast des Bandes alleine lag, ist fraglich. Anders als er uns das geschildert hat, ist die Line jedenfalls am Rand hinter Peter gerissen, wie man im Video sehen kann. Da der Autor des Videos scheinbar nicht gross beim Aufbau involviert war, bleibt abzuwarten, was die anderen Beteiligten noch dazu sagen.


Ich versuche gerade das unkomprimierte Video zu bekommen. Ich habe versucht mal das artefaktverseuchte FB-Video in superzeitlupe zu untersuchen, aber das lässt keinen exakten Schluss zu. Vermutlich aber: Riss nicht am Ring, damit kommen zwei Ursachen in betracht:
-Riss im Linelocker (Durchaus in der Größenordnung ab 9kN zu erwarten)
-Riss an Felskante, wegen schlecht Platziertem Padding. Leider ist dies im Originalvideo nicht zu sehen.

Ich glaub ich muss mich doch mal an das Highline-Paper 2.0 dransetzen. Jetzt aber erstmal Diplomprüfung...
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon landcruising » Di 7. Dez 2010, 11:37

Es gab schonmal einen nicht beabsichtigten Highlineriss der im Redundanzseil endete:
2008 im Elbsandstein am Teufelsturm, das Band war X-Tube bzw. die 21kN Variante von Mammut, hier wurde die Line bei einem Leashfall durch den Karabinerverschluss aufgeschnitten...ich war nicht dabei-es wurde mir nur berichtet
mind. 30kN Band ist ein guter Ansatz, wichtiger ist jedoch der ausreichende Schutz am Rand und die Vorstellungskraft davon wie sehr sich die Line unter einem Leashfall bewegt
landcruising
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 15. Dez 2009, 20:18

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon abi » Di 7. Dez 2010, 12:06

gibt es das video auch für nicht-facebookler irgendwo? :)
abi
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:54

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon Reini » Di 7. Dez 2010, 13:59

landcruising hat geschrieben:wichtiger ist jedoch der ausreichende Schutz am Rand und die Vorstellungskraft davon wie sehr sich die Line unter einem Leashfall bewegt


Stimm ich absolut zu.

"Rincewind seufzte. Mit Logik kam man nur bis zu einer bestimmten Stelle; dann musste man aussteigen und zu Fuß weitergehen."

Terry Pratchett, The Last Continent
Reini
Highliner-ungesichert
Highliner-ungesichert
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 10:24
Sponsored by: AustriAlpin, Adidas, slackline.at

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon the-climber » Do 13. Jan 2011, 16:30

abi hat geschrieben:gibt es das video auch für nicht-facebookler irgendwo?


Ja, wäre cool, wenn es das Video auch woanders zu sehen geben würde... Ist das möglich?
Benutzeravatar
the-climber
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 13:53
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon Der_Ho » Mo 31. Jan 2011, 12:50

Reini hat geschrieben:Fehleranalyse: Die Jungs haben eine über 25m Highline mit einem 15 kN-Band aufgebaut. Das erklärt alles. Viel zu schwaches Material, null Sicherheitsreserve.


Mal was zum Grübeln:
In Millau bei den Natural Games waren alle 4 Highlines bis 42m Länge mit 15KN Material aufgebaut!
..................xxxx..............xxxx...........................
................
xxxxx............xxxxx............................
~~~~~...xxxxxxxxxx.....xxxxxxxxxxx...~~~~~~
............~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~.............
Der_Ho
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 51
Registriert: So 13. Jun 2010, 22:22

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon lento » Mo 31. Jan 2011, 17:16

Der_Ho hat geschrieben:
Reini hat geschrieben:Fehleranalyse: Die Jungs haben eine über 25m Highline mit einem 15 kN-Band aufgebaut. Das erklärt alles. Viel zu schwaches Material, null Sicherheitsreserve.


Mal was zum Grübeln:
In Millau bei den Natural Games waren alle 4 Highlines bis 42m Länge mit 15KN Material aufgebaut!


oida voda :o

wenn man bedenkt, da hat nicht irgendwer-das erste Mal aufgebaut
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Highline Riss Teneriffa

Beitragvon lukas » Mo 31. Jan 2011, 23:12

stimmt schlicht nicht!
lukas
Highline-Buttbouncer
Highline-Buttbouncer
 
Beiträge: 691
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 11:46
Wohnort: Freising
Sponsored by: Adidas, Slackline-Tools, Kong

Nächste

Zurück zu Unfälle, Verletzungen, Sicherheit (Lowlines)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast