100m Longline Riss

Alles rund um Sicherheit, Materialversagen, falsche Aufbauten, schief gegangene Tricks.

100m Longline Riss

Beitragvon snudl » Mi 23. Mär 2011, 15:12

Hallo zusammen,
uns (vienna slackliners) ist gestern beim spannen einer 100m Longline die line gerissen. Gott sei dank sind alle nur mit einem Schrecken davon gekommen
Zu den Daten:
-Line: 100m Strong n Long von Slackline Tools
-Anker: 2x bananas
-Spannhilfe: Line Grip + 8 rollen Pullesystem einfach übersetzt.

Die Line ist ohne Vorwarnung bei einem durchhang von ca 1,80 m und einer geschätzten Länge von 100m in der Banana (auf der seite ohne Pulley) gerissen. Die Ursache ist uns noch unklar. Die Line war in eine guten Zustand (war nur 3-4 mal gespannt)und hatte keine offensichtlichen Beschädigungen oder Webfehler. Die Bananas haben zwar nur einen kleinen Hüllsen durchmesser (ca.1cm), das "dürfte" aber eigentlich nicht die Ursache für den riss sein.
Hoffe ich habe keine Infos auslassen! :D
Bin schon gespannt auf euere Meinung!!
lg tom



IMG_1000.jpg
snudl
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
follow Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 16:33

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon lento » Mi 23. Mär 2011, 17:58

is wer oben gestanden?
edit: ups nit genau gelesen :oops:
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
http://www.atelierfotografico.eu/professional-writing-etiquette/ Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon baumy » Mi 23. Mär 2011, 18:46

beim spannen? i glaub net ;)
"Got any luck?" "Yeah, but it was all bad"
baumy
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 3. Jul 2008, 07:39
Wohnort: Linz

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon potzi » Mi 23. Mär 2011, 21:22

hui.. das klingt schauerlich.

Aus deinen Angaben folgend müsste die Spannung knapp um die 12kN gewesen sein. Das liegt bei knapp einem Drittel der Bruchlast.
Auch die Banane sollte wie du schon erwähnst kein Problem darstellen. Ehrlich gesagt bin ich grad auch etwas ratlos. Das Rissbild sieht selbst für ne Banane recht grad aus.
Chemische Belastung garantiert ausgeschlossen? feine Grate in der Hülse der Banane?

... ein weiterer Bandriss weit unter der Bruchlast ...

Grüße Christian
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon snudl » Mi 23. Mär 2011, 22:10

chemische vorbelastung?? was meinst du damit?
also grate oder der gleichen, hab ich keine an der banana gesehen.
ist es möglich das die bruchlast der line herabgesetzt wird wenn die Baumschlingen nicht perfekt zur line ausgerichtet ist?
lg tom
snudl
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 16:33

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon potzi » Mi 23. Mär 2011, 22:27

snudl hat geschrieben:chemische vorbelastung?? was meinst du damit?
also grate oder der gleichen, hab ich keine an der banana gesehen.
ist es möglich das die bruchlast der line herabgesetzt wird wenn die Baumschlingen nicht perfekt zur line ausgerichtet ist?
lg tom

Mit chemischer Vorbelastung mein ich: Batteriesäure drüber geleert/draufgepinkelt/O-Saft verschüttet/Alkohol ... Vermutlich aber wohl nicht.

Eigentlich sollte die Ausrichtung der Baumschlingen nichts mit der Line Bruchlast zu tun haben. Auch das gerade Rissbild deutet (zumindest nach meinen Erfahrungen) nicht so direkt auf eine asymetrische Belastung hin. Zumindestens solange das band nicht 100 fach verzwurbelt ist.
Ob die Line an genau der Stelle schonmal eingespannt war ist wohl nicht zu sagen oder? War der Riss direkt an der ersten umlenkkante in der banane? Welche Wicklung? Bild des zweiten Rissendes?
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon andi-ro » Mi 23. Mär 2011, 22:32

Unabhängig davon sei auch noch mal auf einen ähnlichen Vorfall bei mir verwiesen: http://slackd.de/longline-aktionen/39-longlineriss.html
Die Ausgangssituation unterscheiden sich aber stark (stark benutztes band, riss nicht in der Banane).


Zum aktuellen Fall: Wie habt ihr gespannt (schnell z.b mehrer ziehen laufend am Flaschenzug oder langsam), lässt sich genauer eingrenzen wo in der Banane der Riss auftrat (z.B. am Umlenker).
Auch die Grate die Potzi in Spiel gebracht nochmal prüfen. Ich habe z.B. schon Hülsen mit Graten am Rand gesehen die durchaus mal ein paar Fasern beschädigen könnten.

Mir ist auch der Ablauf noch nicht ganz klar wann der Riss aufgetreten ist. Da ihr ja mit Linegrip gespannt habt und der Riss aber ja lt. deiner Aussage in der Banane auftrat. War das also in einem der Momente als keine Last mehr auf dem Linegrip war und dafür alles an der Banane hing (bereits ruhend) oder als ihr gerade die Last langsam vom Grip auf die Banane übertragen habt?

So, genug mit Fragen :)
andi-ro
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 15:52
Wohnort: Rosenheim
Sponsored by: Elephant

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon potzi » Mi 23. Mär 2011, 22:41

andi-ro hat geschrieben:Da ihr ja mit Linegrip gespannt habt und der Riss aber ja lt. deiner Aussage in der Banane auftrat. War das also in einem der Momente als keine Last mehr auf dem Linegrip war und dafür alles an der Banane hing (bereits ruhend) oder als ihr gerade die Last langsam vom Grip auf die Banane übertragen habt?


wenn ich ihn richtig verstanden habe, war der riss am ende ohne spannkonstruktion. Was die sache noch ein bisschen komischer macht, da dort lastspitzen etwas weggedämpft werden.

Bild bzw. Bautyp der Banane? 1cm Umlenkradius is schon nicht grad groß. War das Band an der Stelle vorher schonmal im Linegrip?
Zuletzt geändert von potzi am Mi 23. Mär 2011, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon andi-ro » Mi 23. Mär 2011, 22:52

Hm, stimmt. Es war ja auch auf der Seite ohne Flaschenzug. Somit ist ein unsauber auflegen in der Banane wohl eher auszuschließen.
Der Zeitpunkt des Risses ist damit aber noch nicht geklärt. Etwas seltsam bleibt das ganze auf jeden Fall.

Weiterhin kann man sagen: Die 100m sind bei weitem nicht so safe wie erhofft / häufig angenommen.
andi-ro
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 15:52
Wohnort: Rosenheim
Sponsored by: Elephant

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon Reini » Do 24. Mär 2011, 10:11

Schaurig.

Mich würd interessieren, wo in der Banane das Band gerissen ist. Es sieht abgeschert aus, total symmetrisch.
Am großen Bolzen (erste Umlenkung)?
Oder am kleinen (zweite Umlenkung)?
Kann man das rausfinden?

"Rincewind seufzte. Mit Logik kam man nur bis zu einer bestimmten Stelle; dann musste man aussteigen und zu Fuß weitergehen."

Terry Pratchett, The Last Continent
Reini
Highliner-ungesichert
Highliner-ungesichert
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 10:24
Sponsored by: AustriAlpin, Adidas, slackline.at

Nächste

Zurück zu Unfälle, Verletzungen, Sicherheit (Lowlines)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast