100m Longline Riss

Alles rund um Sicherheit, Materialversagen, falsche Aufbauten, schief gegangene Tricks.

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon Walter Siebert » Sa 26. Mär 2011, 01:23

Klingt alles sehr logisch.
Das deckt sich auch mit Untersuchungen über sehr stark gespannte Stahlseile, wo sich die Kraft bei Belastung auch nicht erhöht.
Bin schon gespannt, ob Ihr auf die Ursachen draufkommt.
Walter
Walter Siebert
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 00:49

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon Linerider » Sa 26. Mär 2011, 03:17

hä? die letzte aussage von walter dreht grad mein verständnis total auf den kopf! ein stahlseil ist doch echt statisch und dann hohe spannung... belastung... ?? :o :shock: :? gehts nur mir so oder ist es nur schon zu spät?
Linerider
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:45
Wohnort: bei München

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon baumy » Sa 26. Mär 2011, 11:37

Linerider hat geschrieben:hä? die letzte aussage von walter dreht grad mein verständnis total auf den kopf! ein stahlseil ist doch echt statisch und dann hohe spannung... belastung... ?? :o :shock: :? gehts nur mir so oder ist es nur schon zu spät?


ich würd mal sagen durch das hohe Eigengewicht musst du ein Stahlseil auch ganz schön stark Spannen auch wenns nicht dynamisch is,...
"Got any luck?" "Yeah, but it was all bad"
baumy
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 3. Jul 2008, 07:39
Wohnort: Linz

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon Walter Siebert » Sa 26. Mär 2011, 21:18

Ich habe mit einem 3,2 to Greifzug ein 18 mm Stahlseil mit 3 to vorgespannt. Spannweite ca. 15 m.
Zu meiner Verwunderung ist die Kraft im Stahlseil bei Belastung mit einer Person nicht gestiegen, da sich das Stahlseil bei dieser Belastung dehnt und dadurch der Durchhang größer wird.

Ich schicke übrigens die Excel Datei an Interessierte per Mail.
Walter Siebert
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 00:49

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon snudl » Sa 26. Mär 2011, 23:28

Leider ist das ende der line welches sich beim riss in der banana befand verschwunden. ich werde aber versuchen das andere ende zu den day of distance mitzubringen, dann können es alle begutachten ;)
Und ich habe noch eine korrektur zu machen, und zwar wurde die line erst das 2te mal gespannt.
@ potzl: die line wurde mit einer wickelung in der banana angebracht.
snudl
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 16:33

Re: 100m Longline Riss

Beitragvon potzi » So 27. Mär 2011, 01:47

Walter Siebert hat geschrieben:Ich habe mit einem 3,2 to Greifzug ein 18 mm Stahlseil mit 3 to vorgespannt. Spannweite ca. 15 m.
Zu meiner Verwunderung ist die Kraft im Stahlseil bei Belastung mit einer Person nicht gestiegen, da sich das Stahlseil bei dieser Belastung dehnt und dadurch der Durchhang größer wird.


Das ist genau das was wir auch gelegentlich als "Longlineeffekt" bezeichnen. Dieser Effekt ist in der Sicherheitskreisformel die Reini genannt hat intrinsisch berücksichtigt, da sie keine Aussage über unbelastete Systeme macht und die Elastizitätseigenschaften (die bei solchen Vorspannungen entscheidend werden) durch den Durchhang indirekt mit hineinnimmt.

@linerider: Und ja auch Stahl ist elastisch. Je nach Konstruktion liegen die Bruchdehnungen dabei durchaus im Prozentbereich. Was man als statisch bezeichnet ist immer eine Frage des Standpunktes. Teilweise sind Stahlseile durchaus elastischer als zum Beispiel Dyneema (Amsteel, Vectran und Konsorten)

Walter Siebert hat geschrieben:Ich schicke übrigens die Excel Datei an Interessierte per Mail.

Ich wäre interessiert. Meine Adresse dürftest du noch haben.

Grüße Christian
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen

Vorherige

Zurück zu Unfälle, Verletzungen, Sicherheit (Lowlines)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste