Absteigen

Spanntechnik, Begehungen und Equipment

Moderatoren: seflue, Reini

Absteigen

Beitragvon Sirius » Fr 22. Jun 2012, 22:28

Hallo,

ich bin immernoch auf der Suche nach einer sicheren Methode um am Ende von einen langen Line abzusteigen:

Bis 2 Meter Höhe geht abspringen gerade noch, aber bei mehr wird es schon unangenehm. Ich habe schon einige Varianten mit Hinsetzen versucht, um eine oder zwei Hände an die Line zu bekommen ("reverse Chongo mount"), das ganze ist mir aber irgendwie zu wackelig. Ich weiß nicht ob es nur an der Übung liegt (Chongo mount klappt inzwischen extrem sicher, aber umgekehrt eben nicht).

Wie macht ihr das?


Gruß,
Simon
Sirius
Kann-schon-einen-Trick
Kann-schon-einen-Trick
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 2. Jun 2011, 13:00

Re: Absteigen

Beitragvon seflue » Sa 23. Jun 2012, 13:16

Reverse Chongo ist ansich schon der richtige Ansatz. Ich habe für mich selbst allerdings festgestellt, daß es mir leichter fällt, wenn ich mit der Hand vor dem vorderen Fuß die Line greife (im Gegensatz zum Aufstieg, wo sie dahinter ist). Das ist die saubere Variante.
Ansonsten kann man die Leine natürlich einfach fangen. Leicht in die Knie gehen, Füße gleichzeitig rechts und links von der Leine nehmen, dabei mit beiden Händen nach selbiger greifen und auf den bevorzugten Oberschenkel plumpsen lassen (das ist der, auf dem du vorm Chongo am stabilsten sitzen kannst). Das ist übrigens auch meine Exit-Strategie, wenn der Rückwärts-Chongo schiefgeht.
seflue
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 383
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 22:23


Zurück zu Longlines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast