Linegrip-Alternative // Softpointing-Methode

Spanntechnik, Begehungen und Equipment

Moderatoren: seflue, Reini

Linegrip-Alternative // Softpointing-Methode

Beitragvon fortunefaded » Fr 7. Dez 2012, 18:03

Servus,
mich würde interessieren was ihr zu folgender Methode meint, um den Flaschenzug aus dem System zu bekommen.
Ich beschreibs erstmal mit Worten: Am Spann-Fixpunkt wird ein Flaschenzug befestigt, sowie eine weitere Baumschlinge mit nem Schäkel dran.
Dann wird der Flaschenzug über einen Schäkel und zwei Ringe nebeneneinander an einer Banane festgemacht, in der das Band liegt. An den Ringen in der Banane hängt noch ein zweiter Schäkel, der momentan noch nicht benötigt wird.
Ich spanne dann ganz normal, bis die Line tight genug ist. Dann nehm ich ein 25mm-Band, sagen wir mal 10m lang und fädle es a lá Bauernflaschenzug in den übrigen Schäkel an der Banane und dem Schäkel an der zweiten Baumschlinge. Das ganze wird so fest wie möglich gezurrt, damit nachher beim entspannen des Flaschenzugs möglichst wenig Spannung verloren geht. Nach 5 Lagen mach ich nen Schleifknoten, und entspanne langsam den Flaschenzug.

Die Longline hängt jetzt über die Banane und die zwei Leashringe an dem Bauernflaschenzug. Zum abbauen löse ich einfach den Schleifknoten und wickle langsam Lage für Lage ab, um die Line kontrolliert zu entspannen (siehe http://www.youtube.com/watch?v=2EgL2pkVxbY).

Das müsste doch so funktionieren? Die Leashringe haben ne Bruchlast von >30kN, und ich nehm ja eh zwei. Triloading sollte ja bei Ringen auch kein Problem sein, gibt ja keine Längs/ Querbelastung weils keine lange und kurze Seite gibt ;)

Der große Vorteil ist, dass der Bauernflaschenzug auch gleich als Entspannsystem dient, und längenvariabel ist. Das heißt, ich muss mir vorher nicht sooo viel Gedanken machen wie weit ich den Flaschenzug ausfahre (eher zu weit als zu kurz), solange ich noch 4-5 Lagen im Bauernflaschenzug hinbekomme!

mfg
Dateianhänge
softpointing.jpg
fortunefaded
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 00:07

Re: Linegrip-Alternative // Softpointing-Methode

Beitragvon mariner » Mo 10. Dez 2012, 09:49

Klar geht das. Du verlierst ein wenig Spannung, aber wenn Du damit leben kannst, dann ist das kein Problem. Allerdings bleibt halt die Banane drin, das läßt sich denke ich nicht vermeiden.
Wenn man allerdings die Banane nur einfach wickelt und das Band direkt am Baum befestigt (z.B. über eine 2. Banane), dann müßte sie beim Entspannen zurückklappen. Dann sollte man aber auf der Gegenseite eine Entspannvorrichtung haben, ansonsten bekommt man die Leine ich wieder abgespannt. Und ich weiß auch nicht, inwieweit das Band irgendwann anfängt in der Banane zu rutschen, wenn es nur einfach gelegt ist.
mariner
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:07
Sponsored by: Mama

Re: Linegrip-Alternative // Softpointing-Methode

Beitragvon ineluki » Di 11. Dez 2012, 02:35

hört sich nach einer schönen und einfachen Lösung an. Lediglich anstelle der Ringe würde ich eher zwei Riggin Plates (zb. http://www.slackshop.cz/resources/produ ... G.main.jpg) nehmen. Dadurch sitz alles besser und die Rollen kommen nicht in den Kontakt mit dem Bauernflaschenzug (vllt. auhc die größere Riggin Platte nehmen... ). Muss das wohl auch mal ausprobieren. Obwohl mir das für ne simple Line wohl zu aufwändig wäre...
ineluki
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 71
Registriert: So 17. Jul 2011, 23:52
Wohnort: Karlsruhe


Zurück zu Longlines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast