Kong seilrollen und Statikseillänge

Spanntechnik, Begehungen und Equipment

next Moderatoren: seflue, Reini

Kong seilrollen und Statikseillänge

Beitragvon Corny » So 10. Feb 2013, 18:19

Hey Longliner,

Ich bin gerade am zusammenstellen meines Flaschenzuges und habe über Ebay günstig ein 130m Statikseil gekauft.
Jetzt die 1. Frage:
Was wäre eine sinnvolle Teilung? ich will nicht immer 130m Seil mitschleppen und will trotzdem für die zukunft gerüstet sein
100/30 oder 90/40 ?
derzeit besitze ich ein 60m Sigma-Band, wenn das problemlos zu laufen geht würden mir 120m vorschweben ( kein konkretes Band)

2.Frage:
Hat jemand erfahrung mid den Kong-Seilrollen http://www.ropemen-shop.de/Kong-Twin-Rolle ?
vorallem im vergleich zu den Skylotec/Edelrid Rollen

Mit freundlichen Grüßen
Corny
Corny
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
http://www.ctdesign.it/?dissertation-opuntia-j-doyle Beiträge: 11
see url Registriert: Sa 1. Sep 2012, 22:47

Re: Kong seilrollen und Statikseillänge

Beitragvon http://www.umass.lambdaphiepsilon.com/how-to-write-an-college-essay/ how to write an college essay lento » Mo 11. Feb 2013, 08:43

Hallo,

zu Frage 1, welchen Flaschenzug hast du bzw. willst du aufbauen?

zu Frage 2: habe die kugelgelagerten Kongrollen. Funktioniern jetzt schon eine zeitlang problemlos.
Man muss nur aufpassen, dass die Schenkel bei größerer Belastung (je nach Befestigung hängt z.B. von der Schäkelform ab) schräg stehen können und dadurch an der Seilrolle reiben

vG
Franz
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
follow link Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Kong seilrollen und Statikseillänge

Beitragvon lento » Mo 11. Feb 2013, 08:52

...und zum Thema: Auslegung des Statikseils hilft wiedermal klar die Suchfunktion :geek:
z.B: http://forum.slackline.at/viewtopic.php?f=85&t=2782
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz

Re: Kong seilrollen und Statikseillänge

Beitragvon Corny » Mo 11. Feb 2013, 11:40

Dank erstmal,

Vergleich mit anderen Rollen hast du jetzt keinen oder?

für den anfang nen 5:1 oder 6:1, später vllt einen 9:1.
Soweit hat mich die Suchfunktion auch scho gebracht, dachte halt das vllt jemand mal von 5:1 auf 9:1 upgegradet hat
und mir sagen könnte welche seillängen er benutzt hat, und ob das eine mal das seil zu kurz oder zu lang war..... ;)
Corny
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 22:47

Re: Kong seilrollen und Statikseillänge

Beitragvon lento » Di 12. Feb 2013, 08:59

bei uns haben inzwischen sehr viele auf das " Embedded 9:1 Base Pulley System" mit SMC und Rock Exotica umgestellt
(ich auch, sobalds heuer wieder losgeht :) )
Kong-Flaschenzug mit Potenzierung werd ich nur mehr für "kürzere" Longlines verwenden
lento
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 347
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 21:28
Wohnort: Graz


Zurück zu Longlines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast