doppelte Trainingsline

Spanntechnik, Begehungen und Equipment

next Moderatoren: seflue, Reini

doppelte Trainingsline

Beitragvon pulley » Mo 4. Mär 2013, 21:55

für die schnelle Trainingsline gehe ich in letzter Zeit immer nur noch die doppelt genommene Line.

Nun ist die Line vorgetaped und in der Mitte demzufolge eine Schlaufe. Gerne würde ich diese wie eine normale Line in den Fixierer einspannen um nicht jedes Mal den Fixierer auseinander bauen zu müssen. Wie ist Eure Meinung? Bekommt der Frontpin so eine zu große Last oder ist das Setup so sicher? Ich weiß, dass ich alternativ den Fixierer mit einer Expressschlaufe verlängern könnte und so die Schlaufe direkt in einen Schweifschäkel einbauen könnte - nur finde ich den Lynx direkt an der RE Rolle die perfekte Lösung für ein kompaktes Setup.

viele Grüße, Bernd
Dateianhänge
IMG_2381_2.jpg
Benutzeravatar
pulley
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
http://www.ctdesign.it/?dissertation-opuntia-j-doyle Beiträge: 24
see url Registriert: Mi 21. Jul 2010, 08:48

Re: doppelte Trainingsline

Beitragvon http://www.umass.lambdaphiepsilon.com/how-to-write-an-college-essay/ how to write an college essay Timo » Di 5. Mär 2013, 10:06

Ich hätte so keien Bedenken. Wieso meinst du, dass der Frontpin eine zu große Last bekommen würde?

LG
Benutzeravatar
Timo
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
follow link Beiträge: 79
Registriert: Do 26. Jun 2008, 07:40

Re: doppelte Trainingsline

Beitragvon happyknispel » Di 5. Mär 2013, 11:28

ist eine ähnliche Belastung wie beim normalen Einlegen der Line in den Linelocker, also machs einfach so. Ich habe das mit ne 75m Line auch lange so gemacht und keinerlei Beschädigungen feststellen können.
happyknispel
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 21:39

Re: doppelte Trainingsline

Beitragvon pulley » Mo 11. Mär 2013, 17:56

... dank für die Antworten.
Hätte gedacht, dass die untere Line unter Spannung den Pin ggf. zu stark belastet.
werd`s so versuchen.

Dank, BS
Benutzeravatar
pulley
Gerade-Aus-Geher
Gerade-Aus-Geher
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 08:48

Re: doppelte Trainingsline

Beitragvon potzi » So 24. Mär 2013, 21:25

der gute alte Frein Newton hilft:

actio = reactio:

normale situation:
folgende kräfte wirken auf den Pin:
Vorspannung vom einlaufenden Band auf der einen seite,
reaktionskraft des geklemmten Bandes auf der losen Seite. Es bewegt sich nichts, also sind Aktions und reaktionskraft gleich groß.

analog gilt das auch in der von dir geschilderten doppelten version. Lediglich, dass nicht die komplette Reaktionskraft von der Klemmung aufgebracht wird.

BTW:
wenn die untere Line straffer gespannt ist, gleicht sich das durch bewegung aus. ist die obere Line straffer gespannt gleicht sich dieser Unterschied nicht aus

Achtung, wenn der Linelocker mit doppelt genommenem Band gefädelt wird. Durch die größere effektive Banddicke verändern sich die Hebelverhältnisse. Inwieweit das diesem Fixierer was ausmacht sollte der Hersteller wissen...
potzi
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 329
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 00:14
Wohnort: Tübingen


Zurück zu Longlines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast