ST Slacktivity 45m ausreizen

Tech-Talk. Was gibt's an Equipment.

Moderatoren: sobek, seflue

ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon jandie » Mo 17. Jun 2013, 11:18

Hallo liebe Community,

ich habe ein 45m Slackline-Tools Slacktivity Set und spanne es immer so 30m - 35m (mit 1,40m-1,70m Durchhang).
Dazu habe ich den Expressflaschenzug gebaut und hatte durch die Ringe eine Übersetzung von 15:1.
Ich habe auch noch ausprobiert zwei Ringe zusätzlich einzubauen, war aber durch die extreme Reibung nicht so effizient.

Jedenfalls ist das Band 53m land und ich wollte mal fragen, wie ich diese auch nutzen könnte?
Habe mir überlegt High Slides zu organisieren und damit den 5:1 Ellington zu multiplizieren...

Mein ihr damit könnte man an die 50m spannen?
Habe bei LC gelesen, dass die dadurch 70% mehr Zugkraftsteigerung erreicht haben.

Überlege auch die Highslides selber zu bauen (Skateboard Kugellager) dazu zwei Seitenlaschen mit Öse wie bei einer normalen Seilrolle und noch einen Stift, der die Kugellager fixiert. Vielleicht könnte man auch größere Kugellager nutzen, um noch effektiver zu spannen?

Dazu müsste ich noch ein Spannband kaufen. Bei LC gibt es eins für 25Euro - 12m (32kn), bei Slackliner.de kostet's 14,50Euro - 15m (15kn).
Beide sind 25mm Breit, das Slacktivity Band ist 30mm breit. Bekomme ich beim Einfädeln in den Linelocker Probleme?
(s.h. https://www.slackline-tools.de/produkte ... tallteile/)

Die Bruchlast des Linelockers beträgt 30kn, das sollte auch kein Problem darstellen, oder? Mit zwei Highslides haben die von LC 7,2 kn spannlast drauf bekommen.
Die Classic Band hat eine Bruchlast von 25kn; Gebrauchsdehnung bis 6kn max. 5% - heißt das, ich darf maximal bis 6kn spannen?

Cheeerio

Jan
jandie
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 10:53

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon mariner » Mo 17. Jun 2013, 22:32

Hi,
ich hab mit nem Nano-Ellingtonband 60m mit 1,30m Durchhang alleine gespannt, kann man also machen. Allerdings hab ich den Ellington mit nem 8:1-Flaschenzug (6mm Reepschnur und alte Inliner-Kugellager) potenziert.
Die Bänder im Linelocker einfach ineinander legen, das hält. Und Du solltest Dir ne Entspannvorrichtung einbauen, das Ellingtonband bei 10kN seitlich herauszuziehen geht gegen unmöglich.
Hier ist ein Video, wie Du Deine Leine verlängerst, der Zusatzflaschenzug war auch mein Vorbild, allerdings hab ich das Ganze noch ein wenig auf die Spitze getrieben.
mariner
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:07
Sponsored by: Mama

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon Balance » Di 18. Jun 2013, 19:24

Benutzeravatar
Balance
Yosemite-Valley-Highliner
Yosemite-Valley-Highliner
 
Beiträge: 389
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:11
Wohnort: Völs
Sponsored by: UrbanRock, Metabo

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon afritz » Di 18. Jun 2013, 23:18

Ich habe auch eine 45m Slacktivity und eine kurze alte Slacktivity als Spannband. Mit dem Gesamtsystem komme ich an die 50m ran, mit 1,5m Durchhang. Das Spannen mit dem Ellington ist kein Problem. Habe noch zwei Karabiner zum Potenzieren und 4 starke Freunde gebraucht. Seit neuestem bin ich stolzer Besitzer von zwei Highslides, was die Anzahl meiner Freunde augenblicklich halbiert hat :) Das mit den Highslides läuft so ähnlich wie auf dem Video oben. Nur dass ich keine Reepschnur, sondern das Spannband verwende, das eh schon da ist.

Bin sehr zufrieden mit dieser Kombination. Was schön ist: man macht sich das Band beim Aufziehen des Ellingtons nicht kaputt. Da ist nur das Spannband betroffen und auf dem ist eh nur ein kleiner Teil der Last. Wenn man möchte, kann man auch eine Entlastungskonstruktion mit Bauernflaschenzug oder Reepschnur basteln. Aber das ist in der Praxis aufwendiger, als man so vermuten würde und eigentlich braucht man's nicht. Ich denk' es würden auch 70m auf die Art gehen.

Ich hab lang mit dem Gedanken gespielt, die Highslides selber zu bauen. War auch schon knapp davor, die Zutaten zur Kassa zu tragen. Jetzt bin ich froh, dass ich sie doch fertig bestellt habe. So schön hätte ich sie auf keinen Fall hingegkriegt, und der Aufwand hätte sich nur ausgezahlt, wenn ich für mein Leben gern basteln würde und sonst echt nix zu tun hätte.
afritz
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 79
Registriert: So 22. Jun 2008, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon Aboyandhistree » Sa 29. Jun 2013, 11:28

Hallo wertes Forum,

da mein Anliegen in die ähnliche Richtung geht und ich nicht zig neue Themen starten will schreib ich mal direkt hier rein.

Ich habe auch das besagte Band bzw. ein 18m Set von ST und habe mir vor einigen Wochen zusärtlich das 50m Band geordert. Derzeit klappen die 30m schon recht gut und ich bin am überlegen meine Hardware zu vergrößern. Da ich mein Band auch schonen wollte hatte ich überlegt schon einmal für die kommenden Sommer passende Rollen zu ordern. Glücklicherweise habe ich noch ein fast unbenutztes ID in der Kletterkiste und würde dieses gerne in die SlacklineKiste verschieben :mrgreen: . Statikseil bzw Kletterseil für den Flaschenzug samt Handsteigklemme sind auch da.

Könntet ihr mir bitte bei der Suche nach geeigneten Rollen und Resthardware weiterhelfen. Die alten ST Baumschlingen sind vorhanden und einiges an weiteren Baumschingen bzw. Karabinern liegen bereit.

Zielvorgabe fürs Laufen wäre iregndwann mal im dreistelligen Bereich anzukommen und dieses sollte diese Anschaffung berücksichtigen. Kauf nicht gerne doppelt. Dafür aber eben gleich richtig.

Danke für eure Tipps.

Aboyandhistree
Aboyandhistree
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:13

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon mariner » Do 4. Jul 2013, 10:18

Umgestiegener Geocacher?
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du Dir einen Flaschenzug aufbauen? Dann benötigst Du einen Linefixierer (hast Du vielleicht schon, ansonsten Lynx, Puma, Banane, oder ähnliches, hängt von der Linebreite ab) und eben das Flaschenzugequipment. Dazu gibt es aber auch schon tausende Threads (im deutschen Forum wurde das gerade ellenlang diskutiert), insofern bitte ich Dich jetzt mal, die Suchfunktion zu quälen, die sollte Dir adäquate Ergebnisse liefern.
mariner
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:07
Sponsored by: Mama

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon Aboyandhistree » Do 4. Jul 2013, 18:54

mariner hat geschrieben:Umgestiegener Geocacher?
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du Dir einen Flaschenzug aufbauen? Dann benötigst Du einen Linefixierer (hast Du vielleicht schon, ansonsten Lynx, Puma, Banane, oder ähnliches, hängt von der Linebreite ab) und eben das Flaschenzugequipment. Dazu gibt es aber auch schon tausende Threads (im deutschen Forum wurde das gerade ellenlang diskutiert), insofern bitte ich Dich jetzt mal, die Suchfunktion zu quälen, die sollte Dir adäquate Ergebnisse liefern.


Hallo, danke für die Antwort. Leider hat das freischalten des Beitrags länger gedauert als erwartet. Aus diesem Grund gibt es jetzt schon eine Bestellung bei LC.

Geocacher? Schuldig im Sinne der Anklage, aber umgestiegen würde ich jetzt nicht behaupten. Aber das würde jetzt zu weit führen.

Viele Grüße.
Aboyandhistree
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:13

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon Aboyandhistree » Fr 5. Jul 2013, 23:30

Benötige noch einmal die Unterstützung von euch.

Habe jetzt entsprechende Hardware bekommen und wollte nur noch einmal auf der sicheren Seite stehen. Das SlacklineTools Band "Classic" soll am Wochenende das erste Mal mit einem 15:1 Rollenflaschenzug gespannt werden. Das Band soll erstmal eine Lauflänge von 30 bis 40 aufgebaut werden. Auf der fixen Baumseite ohne Flaschenzug wollte ich weiterhin den SlacklineTools SlackRing (Bruchlast 3000 daN) nutzen. Auf der Flaschenzugseite wird das Band mittels Kettenglied-LineLock (Bruchlast: 3000 daN) an einem Delta-Schraubglied angebunden. Was meint ihr in Bezug auf die Kräfte die jetzt im gesamten System liegen. Geht mir durch das Kettenglied zu viel Sicherheitsreserve verloren. Die Werte vom Band gibt SlacklineTools folgend an:

Bruchlast: 2500 daN
Gebrauchsdehnung: bis 600 daN max. 5%
Bruchdehnung: 13%

Landcrusing postert die 70m im Ronin Set mit einem Schlauchband ab um die Scherkräfte zu reduzieren.

Leider habe ich kein passendes Schlauchband für ein 30mm Band im örtlichen Handel gefunden. Alternativ habe ich nur ein 38mm Gurtband aus dem Alpinsport. Dieses aber doppelt samt Laufband durch den Kettengliedlinelocker zu fädeln ist fast ein Ding des Unmöglichen.

Über Tipps, Ratschläge würde ich mich sehr freuen. Würde nur ungern einen Unfall durch Unwissenheit oder Leichtsinn verantworten wollen.

Danke.
Aboyandhistree
Knie-Höhe-Liner
Knie-Höhe-Liner
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 11:13

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon ich » Sa 6. Jul 2013, 08:47

besser du nimmst einen "ringlocker" oder einen "bolzenlocker" : http://slacklab.de/de/aufbau/festigkeitsvergleich-von-bandeinspannungen
Benutzeravatar
ich
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 79
Registriert: Do 10. Jun 2010, 13:02
Wohnort: Wien

Re: ST Slacktivity 45m ausreizen

Beitragvon mariner » Sa 6. Jul 2013, 12:57

Es kommt darauf an, wie Du die Leine anziehst, nicht, wie lang die Line ist. Wenn Du 30 oder 40m mit 1,20m Durchhang ( wenn Du drauf stehst ) spannst, ist das überhaupt keine Problem. Spannst Du mit 20cm Durchhang, solltest Du Dir ne vielleicht ne schussichere Weste besorgen :-)
Als Faustformel gilt: (Gewicht in kg : Durchhang in m) x Länge in m / 4 ca. Spannung in daN (kg) In ne Exceltabelle aufs Smartphone und zwischendurch mal nachmessen.
Es gibt auch ne App von potzi zu dem Thema. Suchfunktion hilft.
Allerdings wie gesagt, bei der Länge brauchst Du Dir eigentlich noch keinen Kopf zu machen, es sei denn, Du willst ein Brett laufen.
mariner
30m-Durchgeher
30m-Durchgeher
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 19. Jun 2012, 14:07
Sponsored by: Mama

Nächste

Zurück zu Equipment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste